Die Wirkung unseres Produkts

Wir haben eine neue Generation eines Bio-Desinfektionsmittels (Nocolyse) entwickelt, auf der Basis von Wasserstoffperoxid, das durch einen Komplex von Kolloidsilber katalysiert wird.

Unser Konzept verwendet ein Gerät, das Nocospray (bzw. Nocomax für größere Volumen), das das Desinfektionsmittel Nocolyse in Form von Trockennebel ausstößt und auf diese Weise eine gleichmäßige Wirkung auf sämtliche Oberflächen des zu behandelnden Raums sicherstellt, ohne Rückstände zu hinterlassen.

Die Effizienz unseres Konzepts wurde durch seine bakteriziden, fungiziden, sporoziden und viruziden Ergebnisse nachgewiesen.

WIRKUNGSWEISE DES KONZEPTS NOCOSPRAY / NOCOLYSE

Das Besondere des Konzepts Nocospray/Nocoloyse liegt darin, dass es die Selbstzerstörung der Keime bewirkt.
Es kann daher täglich angewendet werden, ohne dass irgendeine Art der Keimresistenz zu befürchten ist.

Die bakterizide Wirkung des Konzepts beruht nicht auf dem H2O2 als solchem, sondern auf der Produktion der OH-Radikalen, die ihr Elektron auf die Bakterienmembran übertragen können und auf diese Weise die Polarität ändern. Die Elektropositivität des Silbers (das als Katalysator dient) ist in geringer Dosis derart, dass sich das gesamte Peroxid sofort in hydroxylierte Radikale umwandelt. Nach der Abgabe des Elektrons verbindet sich das H2O2 zu O2, H2O und H2.

WIRKUNG GEGENÜBER BAKTERIEN

Die Wirkung ist zweifacher Art:

  1. Irreversible Veränderung der Durchlässigkeit der Bakterienmembran
  2. Selbstzerstörung der Bakterie

1- Irreversible Veränderung der Durchlässigkeit der Bakterienmembran

2 - Selbstzerstörung der Bakterie

Zwei unabhängige Phänomene, die zur Selbstzerstörung der Keime führen können. Je nach Art des behandelten Stamms überwiegt stets ein Phänomen gegenüber dem anderen, doch das Ergebnis wird systematisch erzielt.

WIRKUNG GEGENÜBER SPOREN UND HEFEPILZEN

Bei sporogenen Formen ist es erforderlich, die Produktmenge und die Einwirkzeit zu erhöhen, um den Bakterienstamm physikalisch zu reaktivieren, damit er wie eine einfache Bakterie reagiert.

Die Wirkung gegenüber Hefepilzen ist mit der gegenüber Sporen vergleichbar.

WIRKUNG GEGENÜBER VIREN

Behüllte Viren:

Behüllte Viren sind von einer Membran (oder Hülle) umgeben, mit sehr ähnlichen Eigenschaften wie bei den Bakterien, haben zusätzlich sehr sensible Glycoproteine, die sehr leicht durch hydroxylierte OH-Gruppen zu inaktivieren sind.

Aufgrund der endgültigen Lyse der Membran-Glykoproteine kann in diesem Fall von einer Zerstörung und nicht von einer Hemmung gesprochen werden.

Unbehüllte Viren:

* Bei unbehüllten Viren mit helikaler Symmetrie erfolgt die Wirkung auf das Kapsid durch Depolarisierung und Umformung durch Bruch der helikalen Kette.

* Bei Viren mit Ikosaederform erfolgt die Wirkung direkt auf die Kapsomere, indem die Polypeptidketten destrukturiert werden.

Die Wirkung erfolgt praktisch unmittelbar auf einsträngige RNA-Viren mit starker ‚-‘-Polarität (Antimessenger) oder starker ‚+‘-Polarität (Messenger).

Bei DNA-Viren ist die Expositionszeit etwas länger, doch die Reaktion hervorragend.
Generell sind die Ansprechzeiten der Viren bedeutend kürzer als die Ansprechzeiten der Bakterien und Reaktionen sind bereits auf sehr geringe Dosen zu erkennen.

ERZIELTES ERGEBNIS

Komplettes Wirkungsspektrum:
Das Konzept ist wirksam gegen alle Arten von Keimen

  • Bakterizide, viruzide, fungizide und sporozide Wirkung

Präventivdesinfektion:
Das Konzept Nocospray/Nocolyse ermöglicht es, innerhalb von wenigen Tagen durch die schrittweise Beseitigung des Biofilms ein minimales Infektionsrisiko zu erlangen. Um diesen Zustand des Minimalen Infektionsrisikos aufrechtzuerhalten, genügt es, tägliche Präventivbehandlungen durchzuführen.